Transparenz Jugendhilfe

Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE / INSPE)

ein trauriger Junge

Unsere ambulante `Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE)´ ist ein individuelles und äußerst flexibles Beratungs-, Beziehungs- und Betreuungsangebot für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die aufgrund ihrer Biografie bzw. ihres familiären Umfeldes häufig sehr belastet, mit ihren krisenhaften Lebenssituationen überfordert und in ihren Entwicklungen akut gefährdet sind.

Diese jungen Menschen werden vielfach als `äußerst schwierig´ bzw. als `Grenzgänger´, `Systemsprenger´ oder `Verweigerer´ eingestuft. Sie können oft über klassische Hilfemaßnahmen nicht erreicht werden oder sind durch deren gruppenbezogenen Charakter überfordert. Sie haben meist zahlreiche Brüche mit dem Hilfesystem bereits hinter sich und brauchen dennoch dringend eine intensive Unterstützung zur sozialen Integration, persönlichen Entwicklung und zu einer eigenständigen Lebensführung.

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) unterstützt diese jungen Menschen bei der Bewältigung persönlicher Krisen und herausfordernder Problemlagen, der Gewinnung neuer Perspektiven sowie bei der Alltagsbewältigung. Sie schafft Distanz zu festgefahrenen Strukturen und problematischen Lebenswelten, hilft akute Gefahren abzuwenden und Beziehungsfähigkeit neu zu entwickeln. Sie eignet sich sowohl als unterstützende Maßnahme einer stationären Unterbringung, als auch im Anschluss einer Intensivmaßnahme, wie zur Verselbstständigung und Begleitung in den eigenen Wohnraum.

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) kommt als Hilfe zur Erziehung auch in Verbindung mit der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder, Jugendliche und junge Volljährige in Betracht. Aus den speziellen Biografien und bisherigen Lebensumständen resultierende Entwicklungsverzögerungen können dieses Hilfeangebot in einer ergänzenden Funktion auch über die Volljährigkeit hinaus rechtfertigen.

Rechtliche Grundlage

§§ 27, 35, 35a, 41 SGB VIII

Zielgruppen

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) richtet sich u.a. an junge Menschen, die außergewöhnlich Problem belastete und überfordernde Lebenslagen zu bewältigen haben und deren Unterstützung durch die Eltern oder das soziale Umfeld unzureichend ist, bzw. fehlt.

Die bisherigen Entwicklungen dieser Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen sind häufig durch beeinträchtigende Lebenssituationen und Erfahrungen (z. B. Nichtannahme von Hilfen, häufige Beziehungsabbrüche, wechselnden Lebensorte, andere psychische und physische Verletzungen, etc.) geprägt.

Immer wieder führen solche Belastungen zum Bruch mit den Familien und zum Abbruch sozialpädagogischer und psychiatrischer stationärer Betreuungsformen, lassen die jungen Menschen den Zusammenbruch ihrer sozialen Situation und bisherigen Lebenskontextes erleben.

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) ist u. a. für junge Menschen konzipiert …

… die mit bestehenden und bisherigen Hilfeangeboten nicht erreicht werden konnten,

… die eine mangelnde Gruppenfähigkeit kennzeichnet,

… die sich und andere durch risikoreiche Verhaltensweisen stark gefährden,

… als Fortsetzung vorausgegangener stationärer Hilfen zur Erziehung,

… zum Ausbau einer selbstständigen Lebensführung außerhalb der Herkunftsfamilie,

… bei denen unterstützende und ergänzende Hilfen in der Herkunftsfamilie nicht wirken,

… die das Ziel haben, Probleme mit sich selbst und mit anderen zu verringern,

… die eine grundlegende Bereitschaft zu schulischer oder beruflicher Ausbildung haben.

Zielsetzungen

Zentrale Zielsetzung unserer Intensiv Sozialpädagogischen Einzelbetreuung (ISE/INSPE) ist es, die jungen Menschen so zu fördern, dass bei ihnen die Voraussetzungen für eine gesellschaftliche Integration und für ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches und möglichst autarkes Leben geschaffen werden. Weitere Ziele können z. B. sein:

• Distanz zu problematischen Lebenswelten und belastenden Wirklichkeiten erreichen
• Entlastung & Stabilisierung der sozialen und psychischen Situation
• eventuell mögliche Sicherung des Verbleibs im familiären Bezugssystem
• Ersatz, Ergänzung oder Erweiterung bestehender Hilfeangebote
• Clearing
• Unterstützung bei der Alltagsstrukturierung, -organisation & -bewältigung
• Hilfe bei der Bewältigung persönlicher Krisen
• Erkennung, Stärkung und Entfaltung von Ressourcen
• Entwicklung von Identität und Handlungsfähigkeit
• Förderung des Selbstbewusstseins und der Möglichkeiten der Angstüberwindung
• Förderung von Beziehungs- und Gruppenfähigkeit
• Herausführung aus Isolation, hin zu sozialer Integration
• Förderung des Sozialverhaltens durch offensiveren Umgang mit der Umwelt
• Vermittlung von Alltagserfahrungen und Initiierung von Lernprozessen
• Stärkung von Selbsthilfepotentialen
• Aufbau und Verbesserung von Lern- & Entwicklungschancen
• Wiederherstellung/Verbesserung der schulischen Leistungsfähigkeit
• Beratung und ggf. Durchführung aktiver Freizeitgestaltungen
• Verselbständigung, Beheimatung und Gemeinwesen
• Entwicklung der Persönlichkeit und Erweiterung sozialer und emotionaler Kompetenzen
• Entwicklung einer eigenen Lebensperspektive
• Förderung von Selbstständigkeit & eigenverantwortlicher Lebensführung
• Umsetzung erlebnispädagogischer Inhalte

Leistungen & Hilfeplanung

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) ist eine intensive, handlungsorientierte und ganzheitliche Hilfeleistung, bei der eine pädagogische Fachkraft für den Klienten über einen bestimmten Zeitraum in einem engen, strukturierten Rahmen tätig ist. Sie kann teilstationäre und stationäre Hilfeformen oder andere Maßnahmen der Jugendhilfe entsprechend ergänzen und erweitern.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die Vertrauensbasis auf der sich die (Arbeits-) Beziehung zwischen dem Klienten und der betreuenden Fachkraft entwickeln kann. Dazu braucht es dauerhafte und belastbare Betreuungsmöglichkeiten sowie verlässliche Optionen der Krisenintervention.
Die Hilfe wird möglichst schnell, individuell und ganzheitlich arrangiert. Die inhaltliche Gestaltung unseres Hilfeangebotes Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) geschieht auf Basis des Prozesses der Hilfeplanung. Im Hilfeplanverfahren werden zusammen mit den Jugendämtern und den Klienten die Ziele, Arbeitsaufträge und die daraus resultierenden Betreuungszeiten vereinbart.

Unsere Intensiv Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE/INSPE) wird der jeweiligen Situation, dem sozialpädagogischen Bedarf und den Entwicklungen der Klienten individuell angepasst. Sie ist in der Regel längerfristig geplant und angelegt (1 bis 3 Jahre). Die Betreuungsdichte richtet sich nach der individuell im Hilfeplan vereinbarten wöchentlichen Stundenzahl. In 1:1-Betreuungen oder sogar intensiveren Betreuungssettings (u. U. durch den ergänzenden Einsatz eines Deeskalationsteams) werden die jungen Menschen betreut, begleitet, beraten und unterstützt.

Kontaktformular

Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Gender-Hinweis

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wurde von uns entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer mögen sich von den Inhalten unserer Website gleichermaßen angesprochen fühlen. Wir danken für Ihr Verständnis.