Transparenz Jugendhilfe

Integrationshilfe (IGH) / Schulbegleitung

Unsere `Integrationshilfe (IGH)/Schulbegleitung´ ist ein ambulantes, schulunterstützendes Hilfeangebot für Kinder und Jugendliche mit Handicaps, die aufgrund einer Sinnesschädigung, körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung beim Schulbesuch auf unmittelbare und individuelle Unterstützung angewiesen sind, um in der Schulklasse und der Schulgemeinschaft integriert werden zu können.

Behinderte Kinder haben das Recht, gemeinsam mit nicht behinderten Kindern, eine allgemeine Schule zu besuchen. Nach der UN-Behindertenrechtskonvention, die seit dem Jahr 2009 auch in Deutschland in Kraft getreten ist, gilt dieser Anspruch für das einzelne Kind unabhängig von anders lautenden Schulgesetzen.

Unsere Integrationshilfe (IGH) ist ein spezielles Eingliederungs-, Hilfe- und Lernangebot, das die Kinder und Jugendlichen auf dem Weg zu einer aktiven Lebensbewältigung in größtmöglicher sozialer Integration und für ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit und Selbstbestimmung unterstützt. Unsere Integrationshelfer ermöglichen dabei die Sicherstellung einer gewünschten, individuell angemessenen Beschulung.

Rechtliche Grundlage

SGB VIII § 35a (Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche)

Zielgruppen

Unser Angebot der `Integrationshilfe (IGH)/Schulbegleitung´ richtet sich an Kinder und Jugendliche, die aufgrund u. a. folgender besonderer Situationen, Handicaps bzw. Behinderungen wie Auffälligkeiten eine besondere und individuelle Unterstützung zur Bewältigung der schulischen Anforderungen benötigen:

• körperliche und geistigen Behinderungen
• Autismus-Spektrums-Störung
• Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS)
• Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS)
• Konzentrationsprobleme
• Motivationsprobleme
• mangelnde Sozialkompetenz und soziale Verhaltensstörungen
• Fremd- & Autoaggressivität
• Entwicklungsverzögerungen
• Angst- & Bindungsstörungen (z. B. Pflegekinder)
• Traumatisierungen
• Schulverweigerung
• Folgeerscheinungen des Fetalen Alkoholsyndroms (FAS)
• Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) und Dyskalkulie

Zielsetzungen

Im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht besuchen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen unterschiedliche Schulformen. Unsere Integrationshilfe (IGH)/Schulbegleitung ist ein spezielles Eingliederungs- und Hilfeangebot, das eine aktive Lebensbewältigung in größtmöglicher sozialer Integration ermöglicht.

Durch den Einsatz unserer Integrationshelfer stellt sie eine individuell angemessene und gewünschte Beschulung sicher. Sie fördert auf diesem Weg Kinder und Jugendliche mit Behinderungen darin, ihre Handicaps anzunehmen, mit ihnen umzugehen und so frühzeitig eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu erleben.


Weitere Ziele der Integrationshilfe (IGH) können z. B. sein:

• Eingliederung und soziale Integration in Schulsystem, Schulleben und Klassenverband 
• Vermeidung von Förderungen, die eine Ausgrenzung aus dem normalen Umfeld bewirken
• Ermöglichung einer individuellen Hilfe
• Sicherstellung einer angemessenen Schulbildung und Teilhabe am Schulunterricht
• Entlastung der Kinder und Jugendlichen im schulischen Alltag
• Aufbau von Sicherheit in der schulischen Umgebung
• Verbesserung der sozialen und psychischen Situation
• Begleitung, Orientierung und Unterstützung im schulischen Alltag
• Entwicklung einer eigenständigen Lern- und Arbeitsweise
• Abbau von Isolation und Förderung sozialer Kontakte und Kompetenzen
• Stärkung von Selbsthilfepotentialen
• Bewusstmachung persönlicher Stärken und Ressourcen
• Verbesserung der Kommunikationsmöglichkeiten
• Erleben von Spaß und Freude
• Begleitung auch während der Pausen oder bei Sonderveranstaltungen
• Begleitung und Betreuung bei Klassenfahrten
• Kooperation mit anderen Netzwerkpartnern

Leistungen & Hilfeplanung

Unsere `Integrationshilfe (IGH)/Schulbegleitung´ ist ein auf den Einzelfall bezogenes, entlastendes wie schulunterstützendes Angebot der TRANSPARENZ JUGENDHILFE. Sie findet in 1:1-Betreuungen während eines Teils oder auch der gesamten Schulzeit (evt. sogar inklusive der Schulwege, offene Ganztagsschule, bei Klassenfahrten, etc.) statt und begleitet, hilft und betreut schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Behinderungen bzw. Handicaps in allen Schulformen.

Unsere Integrationshelfer leisten an Schulen begleitende, den Unterricht sicherstellende Hilfestellungen und Tätigkeiten. Diese werden der Art und dem Grad der jeweiligen Behinderung der Kinder und Jugendlichen, der jeweiligen Situation, dem sozialpädagogischen Bedarf und den Entwicklungen und Entscheidungen der Klienten individuell angepasst.

Die Hilfe wird möglichst schnell, individuell und ganzheitlich arrangiert. Die inhaltliche Gestaltung unseres Hilfeangebotes `Integrationshilfe (IGH)´ geschieht auf Basis des Prozesses der Hilfeplanung. Im Hilfeplanverfahren werden zusammen mit den Jugendämtern und den Klienten die Ziele, Arbeitsaufträge und die daraus resultierenden Betreuungszeiten vereinbart.

Unsere Integrationshilfe (IGH) ist in der Regel längerfristig geplant und angelegt. Sie setzt Freiwilligkeit, Einverständnis und Mitwirkungsbereitschaft der Klienten voraus.

Kontaktformular

Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Gender-Hinweis

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wurde von uns entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer mögen sich von den Inhalten unserer Website gleichermaßen angesprochen fühlen. Wir danken für Ihr Verständnis.