Transparenz Jugendhilfe

Clearing / Ambulante Diagnostik

Junger Männer im Gespräch

Unser Clearing bzw. Ambulante Diagnostik ist ein seitens der TRANSPARENZ JUGENDHILFE als flexible Erziehungshilfe konzipiertes ambulantes Hilfeangebot für junge Menschen und ihre Familien. Die Hilfe kann unmittelbar im Familiensystem bzw. losgelöst davon bei den Kindern und Jugendlichen stattfinden. Sie wird zur Analyse und Klärung struktureller, persönlicher, situativer und erzieherischer Problemlagen von Kindern und Jugendlichen verwendet.

Unser Clearing bzw. Ambulante Diagnostik kommt als Klärungshilfe bei Einzelfällen und in Familien zum Einsatz, bei denen die fallführende Stelle eines Jugendamtes generell einen Hilfebedarf sieht, jedoch noch weitgehend Unklarheit über Art und Umfang der Hilfe besteht. Der professionelle Blick `von außen´ durch die Mitarbeiter der TRANSPARENZ JUGENDHILFE kann helfen u. a. schwierige Zugänge zu Familien oder Symptomträgern zu ermöglichen, bestehende Strukturen in komplexen familiären Situationen zu erkennen und Hilfebedarfe zu ermitteln.

Das in den Alltag eingebundene Hilfeangebot identifiziert Belastungen und Risikofaktoren, macht sich auf die Suche nach vorhandenen Stärken und Kompetenzen und klärt individuelle Ressourcen und Chancen zur Umsetzung und Veränderung.

Der Clearing- bzw. Diagnostikprozess mündet in der Erstellung einer Systemanalyse, in der Entwicklung und Beschreibung einer adäquaten Hilfeform wie einer schriftlichen Zusammenfassung der Ergebnisse in Form eines Clearingberichtes.

Rechtliche Grundlage

§§ 27, 30, 35a, 41 SGB VIII

Zielgruppen

Familien oder Lebensgemeinschaften mit Kindern oder Kinder und Jugendliche, losgelöst vom Familiensystem in unterschiedlichen Konstellationen, Lebenssituationen und Problemlagen, deren Selbsthilfepotenziale aufgrund äußerer und/oder innerfamiliärer Faktoren belastet sind und deren zukünftiger Hilfebedarf geklärt werden soll.

Grundlage ist, dass die Familien oder Lebensgemeinschaften mit Kindern oder die Kinder und Jugendlichen selbst sich auf einen Klärungsprozess einlassen.

Zielsetzungen

Die zentrale Zielstellung ist, von allen Beteiligten getragene Einschätzungen und Bewertungen der individuellen Situationen, Bedarfe und Ressourcen zu erarbeiten, die als gemeinsame Basis für weitere lösungs- und zielorientierte Entwicklungs- und Veränderungsprozesse dienen können.

Weitere Ziele des ambulanten Clearing- und Diagnoseprozesses können u. a. sein:

• intensive Klärung der Ist-Situation
• Ermittlung schwieriger Strukturen, Problemstellungen und Belastungsfaktoren
• Bestimmung potentieller Kräfte, Stärken und Ressourcen
• Planung individueller Hilfemaßnahmen und Entwicklung adäquater Hilfeformen
• schriftliche Dokumentation (Clearingbericht)

Leistungen & Hilfeplanung

Die Klärungshilfe wird möglichst schnell, individuell und ganzheitlich arrangiert. Die inhaltliche Gestaltung unseres Hilfeangebotes `Clearing bzw. Ambulante Diagnostik´ geschieht auf Basis des Prozesses der Hilfeplanung. Sie setzt Freiwilligkeit, Einverständnis und Mitwirkungsbereitschaft der Klienten voraus.

Grundlage für ein professionelles Clearing und dessen Erfolgskontrolle ist die Klarheit über den jeweiligen Klärungsauftrag, die Zielsetzung wie der fachliche Austausch mit den Verantwortlichen u. a. der Jugendämter.

Ein Auftrag zum Clearing bzw. zur ambulanten Diagnostik beinhaltet alle Leistungen und Aufgaben, die die Mitarbeiter der TRANSPARENZ JUGENDHILFE mit und für die Beteiligten erbringen. In der Regel benötigt ein ambulanter Clearing- und Diagnoseprozess einen Zeitraum von 6 bis 12 Wochen. Die notwendige Dauer wird entsprechend im Hilfeplangespräch vereinbart.

Kontaktformular

Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Gender-Hinweis

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wurde von uns entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Frauen und Männer mögen sich von den Inhalten unserer Website gleichermaßen angesprochen fühlen. Wir danken für Ihr Verständnis.